Viktoria Gevenich – Alemannia Rommelsheim

Zum letzten Auswärtsspiel in dieser Saison ging es zum Gastgeber nach Gevenich. Bei schon fast hochsommerlichen Temperaturen und sehr angenehmen Gastgebern wollten wir ein entspanntes Spiel angehen. Da das Hinspiel ja erst ein paar Wochen her ist, wussten wir worauf wir uns einzustellen hatten, waren wir doch nach einer Führung kurz vor der Pause in Rückstand geraten.

Es entwickelte sich ein munteres Spiel, welches rauf und runter ging. In der 25. Minute konnte Angie eine tolle Einzelleistung zum 0:1 verwandeln. Das Wetter und der nicht so gute Platz forderten schon bald Tribut6 und das Spiel wurde zusehens langsamer und alle sehnten die Pause herbei.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte Angie unseren Vorsprung auf 0:2 erhöhen. Das Spiel setzte sich so fort, wie es vor der Pause aufgehört hatte. Unsere Chancen, die wir im weiteren Verlauf hatten, konnten wir dann leider nicht mehr nutzen. Somit ging das Spiel 0:2 zu Ende.

Alemannia Rommelsheim – Amicita Schleiden

Zum letzten Mittwochsspiel in dieser Saison hatten wir die Mannschaft aus Schleiden zu Gast. Das Hinspiel lief nicht in unserem Sinne hatten wir dort doch eine 3 Tore Führung verspielt. So viel sei schon mal gesagt auch dieses Spiel war durchaus kurios.

Leider hatten wir wieder Mal das Problem, eine komplette Mannschaft auf den Platz zu bekommen, demnach verlief die Anfangsphase des Spiels etwas holprig. Jedoch konnten wir einen guten Angriff zum 1:0 durch Chiara nutzen.

Es entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Gäste. die jedoch ihre sehr wenigen Chancen zu zwei Toren nutzen konnten. Als Fazit ist zu sagen, dass wir gefühlt 80 Minuten auf das Tor der Gäste spielten, aber unsere Chancen im Gegensatz zu den Gästen nicht nutzen konnten. Diese hatten 2 Stück und haben daraus auch zwei Tore bemacht. As nenne ich mal effektiv.

TUS Jüngersdorf – Alemannia Rommelsheim

Zum Abschluss von 3 englischen Wochen waren wir in Jüngersdorf zu einer wahren Hitzeschlacht zu Gast. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und konnten schon in der ersten Minute das erste Tor erzielen. Wir kamen dann sehr viel besser ins Spiel und dieses entwickelte sich sehr ausgeglichen.

In der 20. Minute konnte Angie dann einen schönen Angriff zum Ausgleich nutzen.

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Nach Wiederanpfiff ging das Spiel wieder ausgeglichen weiter mit guten Chancen hüben wie drüben. Es sah dann so aus als würde das Spiel mit einem 1:1 zu Ende gehen, doch die Gastgeber konnten einen sehr schönen Spielzug in der 78. Minute zum 2:1 nutzen.

Dies war dann auch der Endstand.

Alemannia Rommelsheim – Viktoria Gevenich

Es stand wieder dank eines Nachholspieles eine englische Woche an. Dazu hatten wir die Mannschaft aus Gevenich zu Gast. Im Gegensatz zu den letzten Spielen waren wir diesmal personell etwas besser aufgestellt und im Gegensatz z den letzten Spielen wollten wir mal wieder etwas zählbares mitnehmen.

Das  Spiel begann sehr vielversprechend, konnte Hannah doch quasi vom Anstoß den ersten Angriff zum 1:0 verwerten.

Dieser Vorsprung hatte leider nicht lange Bestand, konnten die Gäste bereits in der 3. Minute zum 1:1 ausgleichen. Im Anschluss entwickelte sich das Spiel auf das Tor der Gäste mit reichlich ungenutzten Chancen bis zur 28 . Minute. Chiara konnte das 2:1 erzielen. Die Hoffnung mit einer Führung in die Pause zu gehen erfüllte sich nicht. Die Gäste konnten in der  40. und 45. Minute das 2:2 bzw. 2:3 erzielen.

Die Ansprache in der Pause fiel entsprechend heftig aus. Wir haben uns vorgenommen, dass Spiel noch zu drehen. Demzufolge machten wir wieder etwas mehr Druck auf das gegnerische Tor und Chira könnte 4 Minuten nach Wiederanpfiff zum 3:3 ausgleichen.

Zwanzig Minuten nach dem Ausgleich konnte Daniela eine klasse Einzelleistung zum 4:3 verwandeln. Diese Führung wollten wir nun nicht mehr aus der Hand geben.

Die guten Chancen blieben zum großen Teil ungenutzt. In der 70. Minute sah dies dann anders aus. Hannah konnte das 5:3 erzielen.

In der 92. Minute hatten die Gäste mit einem Strafstoß noch eine Chance zum Anschlusstreffer. Sarah konnten diesen Strafstoß perfekt parieren und das 5:3 festhalten.

Der Mannschaft ist für die zweite Halbzeit ein riesen Kompliment auszusprechen!

 

 

 

Mausauel Nideggen-Alemannia Rommelsheim

Wir waren beim amtierenden Meister und aus meiner Sicht zukünftigen Meister der Staffel zu Gast. Von daher wussten wir, was wir erwarten konnten, zudem waren wir personell wieder arg eingeschränkt und mussten mit 10 Spielerinnen das Spiel bestreiten.

Von daher werde ich auch diesmal ausnahmsweise nicht viel zum Spiel schreiben, es endete 6:0.

Ich möchte etwas zum Verhalten unserer Mannschaft sagen. Ich muss festhalten, dass die Mannschaft einen absoluten Willen gezeigt hat, sich nicht unterkriegen zu lassen. Es wurde gekämpft und gelaufen bis zum Letzten. Leider haben wir in guten Situationen kein Glück gehabt, sonst hätten wir auch das eine oder andere Tor gemacht.

Ich mache der ganzen Mannschaft, die in Mausauel auf dem Platz gestanden hat ein riesen Kompliment und hätte ich einen Hut auf, ich würde ihn vor jeder einzelnen Spielerin ziehen.

Alemannia Rommelsheim- Stetternich

An diesem Spieltag hatten wir die Mannschaft aus Stetternich zu Gast. Wir waren personell stark eingeschränkt und waren froh überhaupt 11 Spielerinnen auf den Platz zu bekommen. Gegen eine Mannschaft wie Stetternich ist das schon eine Herausforderung, der wir uns aber stellen wollten.

Die Anfangsphase des Spiels war sehr hektisch und zerfahren, brachte uns aber in keinerlei Bedrängnis.

In der 8. Minute konnte Chiara einen sehr schönen Spielzug mit dem 1:0 abschließen. Sieben Minuten später gelang dies Angie auch.

Im weiteren Verlauf des Spiels ging es munter hin und her. In der 28. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer, worauf wir nur 4. Minuten später mit dem dritten Tor reagieren konnten.. So ging es auch in die Pause.

Nach der Pause hatten wir mit Laura eine zusätzliche Spielerin zur Verfügung und den Luxus etwas wechseln zu können.

Dies hat unserem Spiel aus meiner Sicht nicht gut getan und die Gäste konnten sechs Minuten nach Wiederanpfiff durch eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung den Rückstand verkürzen.

Kurz vor Ende der Partie meinet es der Unparteiische wieder gut mit den Gästen und “verschenkte” einen Freistoß, den die Gäste zum Ausgleich nutzen konnten. Dies war auch der Endstand.

Dennoch sind wir mit dem einen Punkt schon zufrieden und die Mannschaft hat alles gegeben. Kompliment!

TUS 08 Langerwehe-Alemannia Rommelsheim

Endlich ist die Winterpause vorbei und die Rückrunde gestartet. Dazu ging es zu dem Gastgeber aus Langerwehe. Wer meine Beiträge hier aufmerksam verfolgt, weiß, dass wir uns gegen diesen Gegner immer etwas schwer tun. Ab soviel sei schon mal verraten, waren dieses Mal die Vorzeichen etwas anders, ist doch der alte bei uns unbeliebte Aschenplatz einem neuen schönen Kunstrasenplatz gewichen.

Somit konnte das Spiel munter beginnen und tat es auch. In der vierten Minute konnte Hannah nach einem  schönen Zuspiel von Chiara den Ball im gegnerischen Tor versenken.

Im weiteren Verlauf konnten wir zwar einige Chancen kreieren und den Gegner von unserem Tor fernhalten, aber keinen weiteren Treffer erzielen.

Somit endete das Spiel 0:1 für uns.

SW Huchem Stammeln-Alemannia Rommelsheim

Diesen Spieltag durften wir in Huchem Stammeln antreten. Nach dem letzten Spiel, in dem wir echt stark gespielt haben, wollten wir nachlegen. Doch das Spiel fand auf einem sehr unbeliebten Aschenplatz statt.

Und wieder trat das Phänomen auf, dass bei jedem Aschenplatzspiel auftritt, wir kamen leider nicht ins Spiel und ließen uns den Schneid abkaufen. Das führte dazu, dass wir Recht früh in Rückstand gerieten und zur Pause mit 3:0 zurück lagen.

Die Halbzeitansprache fiel entsprechend aus und wir gingen um einiges engagierter in die zweite Hälfte.

Uns gelangen dann durch Hannah die zwei Anschlusstore und das Spiel war ein ganz anderes.

Zwischenzeitlich gelang dem Gegner dann das 4:2. Den Rückstand konnten wir aber kurz danach mit dem 3. Tor verkürzen. Das 4:3 war dann auch das Endergebnis.

Schade, dass wir einen großen Teil der ersten Halbzeit so verschlafen haben. Ein Punkt wäre definitiv möglich gewesen. Schade!

Soccer Life – Alemannia Rommelsheim

An diesem Spieltag ging es zu unserem Gastgeber Soccer Life, die Mannschaft ist letzte Saison abgestiegen und hat diese Saison Ambitionen wieder aufzusteigen. Bisher hat diese Mannschaft bis auf ein Spiel alles gewonnen und das meistens zweistellig. Von daher war uns klar, was wir zu erwarten haben. Wir konnten uns nur so schadlos wie möglich halten, wenn wir als Mannschaft dagegen halten.

So sind wir dann ins Spiel gegangen und es lief auch ganz gut. Wir hatten den Gegner gut im Griff, somit ging es torlos in die Pause.

Die zweite Halbzeit spielten wir genau so weiter und waren weiter erfolgreich damit. Dem Gastgeber schmeckte dies offenbar gar nicht und die Spielerinnen begannen sich anzuzicken.

In der 80. Minute gelang Vicky dann nach einem wirklich schönen Spielzug das 0:1. Dies war natürlich eine tolle Sache.

Das Spiel lief weiter wie bisher und alles sah nach einem Sieg für uns aus. Leider bekamen die Gastgeber in der 93. Minute(!) einen Eckball der im Strafraumgewusel den Weg in unser Tor fand. 30 Sekunden (!) später erfolgte der Abpfiff zum 1:1.

Schade schade! Ein großes Kompliment an die Mannschaft, ihr habt wirklich toll gekämpft und jede war für jede da. Super! Weiter so!